HCI & Enterprise Solutions

Hyperkonvergenz als Kernkompetenz

Den IT Alltag von IT Verantwortlichen, Administratoren und Unternehmern zu erleichtern, damit jene sich auf die für den Geschäftserfolg relevanten Aufgaben konzentrieren können, ist die oberste Prämisse von Datenstrom.               Um diesem Anspruch auch gerecht zu werden, setzen wir bereits seit mehreren Jahren auf hyperkonvergente Infrastrukturen (HCI) in unserem eigenen Rechenzentrum und in den Rechenzentren unserer Kunden ein.  

Was sind hyperkonvergente Infrastrukturen?

Hyperkonvergente Infrastrukturen vereinen Server, Storagenetzwerk und Storage in einem einzigen x86-basierten Cluster und verringern dadurch die Verwaltungskomplexität. Die Grundidee dahinter, ist die Einfachheit der Public Cloud ins eigene Rechenzentrum zu bringen.

HCI nur ein Hype oder Evolution des Datacenters?

Vermutlich ein wenig von beidem! Gartner – als eines der renommiertesten Marktforschungsunternehmen im IT Umfeld – kam im Oktober 2017 jedenfalls zum Schluss, dass hyperkonvergente Infrastrukturen in Zukunft nicht mehr vom Markt weg zu denken sind. Als Datenstrom im Jahr 2014 mit HCI begonnen hat, lag der weltweite Absatz bei $ 300 Mio., im Jahr 2017 bereits bei über $ 3,2 Mrd.. Laut Gartner wird der Umsatz bis 2021 auf $ 10,8 Mrd. steigen.

Vorteile von HCI?

Anhand unserer Erfahrung der letzten Jahre zeigen sich folgende Vorteile durch HCI Lösungen

Kostenersparnis

Marketingbroschüren von HCI Herstellern sprechen immer wieder von einer Kostenersparnis über die Laufzeit von 5 Jahren von 70% und mehr. Unsere Erfahrung und die unserer Kunden zeigt, dass mit einer tatsächlichen Ersparnis von rund 50% in der TCO Betrachtung zu rechnen ist.

Deployment und Implementierung

Das einfache und schnelle Deployment von Applikationen und die Implementierung einer neuen HCI sind ebenfalls den Ansprüchen einer Public Cloud nachempfunden. So dauert die Inbetriebnahme eines HCI Clusters oder das Deployment von Applikationen wenige Stunden anstatt Tage oder Wochen.

Pay as you need

Die Geschäftswelt wird immer agiler, die IT Welt denkt aber vorwiegend noch in Investitionszyklen von mehreren Jahren. Weil IT Verantwortliche in der Regel keine Hellseher sind, die schon heute die Anforderungen der nächsten Jahre kennen, ist die Public Cloud enorm im Vormarsch. HCI Systeme haben diesen Ansatz übernommen, wodurch sowohl in der Breite als auch in der Tiefe linear skaliert werden kann.

KnowHow-Transfer und Mitarbeiterredundanz

Alle IT-Mitarbeiter auf den gleichen Stand zu halten, um im Notfall keinen Know-How-Verlust zu riskieren, ist für Unternehmen eine große Herausforderung. Durch das Zusammenfassen von Storage, Netzwerk und Server in einer Appliance wird die Komplexität viel geringer, was den Know-How Transfer enorm vereinfacht und im Krankheits- oder Urlaubsfall die Reaktionsfähigkeit erhöht.

Anbieter von HCI Systemen

Es gibt zum aktuellen Zeitpunkt rund 10 Anbieter von HCI Systemen am Markt. Zu den wichtigsten Anbietern dieser Technologie gehören Dell EMX, WMware, HPE, Citrix und der Marktführer Nutanix. Wir haben diese Systeme im nachstehenden Report miteinander verglichen und die Unterschiede ausgearbeitet.

Download HCI Anbieterüberblick

Nutanix hat die Nase vorn

Datenstrom setzt auf Nutanix

Aktuell hat der Marktführer „Nutanix“ die beste Lösung am Markt und bietet zusätzlich zu den üblichen HCI-Vorteilen wie Einfachheit, lineare Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Kostenersparnis noch weitere entscheidende Vorteile.

Hybrid- & Multicloud Management

Nutanix nennt ihr System „Enterprise Cloud Plattform“ und verwaltet in einer einzigen HTML5-GUI die zentralen und lokalen Cluster (Private Cloud), die Public Cloud Anwendungen (Azure, AWS, Google, Nutanix XI) und die dezentralen eigenen Server (Branch-Office, ROBO, Edge Cloud).

Hypervisior Integration

Mit Nutanix wird innerhalb der GUI zusätzlich zu Storage, Netzwerk und Server auch noch der Hypervisor administriert und verwaltet. Zudem hat Nutanix mit AHV einen eigenen Hypervisor auf Basis KVM mit zusätzlichen Enterprise Features mit an Bord.

Hardware und Hypervisor unabhängig

Nutanix kann entweder auf einer eigenen Appliance, via OEM Agreements auf Hardware von Dell, Lenovo, Fujitsu oder als Software-Only-Variante auf Hardware von HP oder Cisco betrieben werden. Im Bereich Hypervisor werden mit vSphere, Hyper-V, Xenserver und AHV alle gängigen Systeme unterstützt.

Unterstütz alle Art von Applikationen

Neben den virtuellen Workloads unterstützt Nutanix auch Bare Metal Apps (Oracle, IBM,..), Container Applikationen (Docker, Kubernetes,…) und bringt einen eigenen nativen scale-out Fileserver AFS für Milliarden von Files mit. Dabei unterstützt Nutanix alle relevanten Speicherservices wie Replikation, Snapshots, Clones, Deduplizierung, Kompression, Erasure Coding, Tiering,…

Desaster Recovery und Cross-Hypervisor-Support

Nutanix unterstützt sowohl asynchrone als auch synchrone Replikation über verschiedene Standorte hinweg – so kann beispielsweise ein Branch Office als Desaster Recovery die Zentrale verwenden oder der zentrale Cluster ein Rechenzentrum von Datenstrom.  Ein echtes Highlight ist dabei der Cross-Hypervisor-Support – so kann am Hauptstandort beispielsweise mit vSphere gearbeitet werden und das Desaster Recovery mit AHV ohne zusätzliche Lizenzkosten.

Self Healing & Automation

Mit rund 800 Checks prüft Nutanix permanent die Gesundheit des Systems vom Netzwerk bis zum Hypervisor in informiert proaktiv. Bei Nutanix gibt es keinen Single Point of Failure, da es sowohl in den Daten als auch in den einzelnen Hardware- und Softwarekomponenten eine dementsprechende Redundanz gibt. Bei Ausfall einer dieser Komponenten stellt das System sofort und automatisch die Redundanz wieder her, selbst dann, wenn die Hardware noch nicht getauscht wurde.

One-Click Update & Upgrade

Nutanix stellt in deren HTML5-GUI „Prism“ auch die Verwaltung von Updates für diesen kompletten Infrastrukturbereich zur Verfügung. So werden die von Nuntanix freigegebenen Updates mit nur einem Click und oftmals sogar im laufenden Betrieb durchgeführt. Dies umfasst alles von der Festplatte über die Controller bis zur virtuellen Maschine.

Suport & Customer Care

Nutanix bietet mit ihren 7 Servicecentern einen „Follow the Sun“ 24x7x365 Support, wobei man zu den „gewöhnlichen“ Geschäftszeiten eigentlich immer zu einem deutschsprachigen Supportmitarbeiter verbunden wird. Der Mission Critical Support garantiert eine Reaktionszeit innerhalb von 30 Minuten. Die Besonderheit am Supportsystem von Nutanix ist aber, dass es hier keinen klassischen First Level Support gibt. Es nehmen sich direkt die System Engineers auf Third-Level-Ebene den Fragen an und bearbeiten den Fall in der Regel auch zu Ende. Das Ergebnis dieser Strategie ist, dass ein Supportmitarbeiter im Schnitt zwar nur 1-2 Fälle pro Tag bearbeitet, die Qualität der Bearbeitung aber auf einem sehr hohen Qualitätsanspruch geschieht.

Download Nutanix Whitepaper

Zertifizierte Workloads im Enterpriseumfeld

Nutanix verfügt über die nötigen Zertifizierungen und bietet Ihnen die Sicherheit im Betrieb Ihrer Applikationen

Mit Nutanix auf Nummer sicher!

                 Nutanix  als Marktführer im Bereich HCI wurde im Jahr 2009 in San Jose von einem Kernteam bestehend aus Mitarbeitern von Google, Facebook, VMware, NetApp, Oracle, Citrix, Palo Alto Networks and Cisco mit der Idee gegründet, die Vorteile der Public Cloud in die heimischen Rechenzentren zu bringen. Acht Jahre später beschäftigt Nutanix ca. 3700 Mitarbeiter und betreut rund 9.700 Kunden in 145 Ländern. Durchaus beachtlich ist, dass von den Top 2000 Unternehmen weltweit bereits ein Drittel auf Nutanix setzen und dass die Kundenzufriedenheit bei 97% liegt. Zu deren Kunden zählen globale Player wie Mastercard, Paypal, Gazprom, Panasonic, Nintendo, Ikea, Toyota und WD-40 ebenso wie lokale Größen wie Schiller Medical, Swisslog und Porr. 

      Download Case Studies

Unsere Erfahrungen

Die Begeisterung war in jedem Projekt spürbar. Die Technologie von Nutanix hält was sie verspricht.

“Es ist alles deutlich schneller und das IT System ist viel  zuverlässiger geworden“

Ablöse eines grossen HP Bladecenter und SAN einigen Diskshelf´s in einem Serverschranke für 300 User, Produktion und BDE mit nur einer 2HE Enterprise Cloud Box von Nutanix. Das Ergebnis ist deutlich mehr Performace,  Speicherplatz und Sicherheit.

Robert Hubalek
CFO @ CCL Label

“Ich bin schlichtweg begeister über die Performance und die kurze Zeit der Implementierung .”

Radiologen benötigen Digitale Bilder aus MR, CT und Mamografie zur Befundung und Verwaltung von Patienten. Bisher wurden umständliche Insellösungen dazu eingesetzt. Eine 2HE Enterprise Cloud Box von Nutanix vereinte diese Anforderungen und bietet hohe Leistung  – Verfügbarkeit für die nächsten Jahre.
Dr. Amman
MR Dr. Amman

“Fasziniert hat mich die flexible Auswahl der Hypervisoren und die rasche Implementierung.” 

Sicherheit und Skalierbarkeit für 100 User mit lediglich einer 2HE Entrerprise Cloud Box von Nutanix. Dazu gabs noch eine perfekt abgestimmte Citrix XenApp Lösung oben drauf.
Miran Merc
CTO @ ZIMM ANTRIEBSYSTEME

Ihr Weg zu Nutanix

1. Infromation

Wir informieren Sie gerne kostenlos und unverbindlich über die Möglichkeiten von Nutanix bei Ihnen vor Ort, bei uns im Office oder auch via WebEx.

2. Hands On

Jedes Quartal veranstalten wir gemeinsam mit den System-Engineers von Nutanix ein „Technical Bootcamp“. Dort werden die technischen Details und Features erläutert und es gibt die Möglichkeit, via HandsOn selbst ein Gefühl für die Handhabung zu bekommen.

Bootcamp / Hands´On
3. Technische Evaluierung

Wenn Sie rein die Handhabung besser kennen lernen wollen, gibt es mit der kostenlosen Community Edition und einer Teststellung eines Nutanix-Clusters zwei Möglichkeiten zur technischen Evaluierung.

Download Community Edition
4. Performance Evaluierung

Auch hier gibt es wiederum zwei Möglichkeiten. Mit dem Tool X-Ray können übliche Workloads simuliert werden und mit einem Proof of Concept wird Ihnen kostenlos eine Teststellung zur Verfügung gestellt.

5. Komerzielle Evaluierung

Jeder Nutanix Cluster wird maßgeschneidert angeboten, senden Sie uns einfach Ihre Anforderungen zu und wir dimensionieren Ihren Cluster entsprechend.

Wenn Sie vSphere einsetzen, gibt es mit den RVTools eine einfache Software, welche die benötigten Daten ausliest. Sollten Sie die RVTools nicht einsetzen können, benötigen wir folgende Daten.  – Anzahl vCPU´s 

– vCPU zu Core Ratio  – RAM  – HDD Storage  – SDD Storage  Download RV Tools
6. Angebot & Bestellung

Wenn das Angebot Ihren Vorstellungen entspricht, wird Ihr Cluster 6 Wochen ab Bestellung geliefert.

7. Setup

Der Einbau, die Installation und die Inbetriebnahme das Cluster kann innerhalb eines Manntages durchgeführt werden.

8. Migration

Die Migration ist natürlich sehr stark abhängig von der Anwendung und vom Umfang. Bei einer Migration auf VM-Basis ohne Wechsel des Hypervisor´s zeigt unsere Erfahrung, dass rund 2-3 Manntage zu investieren sind und bei gleichzeitiger Migration auf einen neuen Hypervisor insgesamt 5-6 Manntage.

Desaster Recovery

Spiegeln Sie Ihre Daten zu uns ins Rechenzentrum der Stadtwerke Feldkirch oder nach Lech zum Rechenzentrum der Zürs.net und erhalten dadurch ein ausfallssicheres System.

Replikation

Synchron & Ansynchron

Schnell

Blitzschnelle Glasfaseranbindung

kalkulierbare Kosten

Desaster Recovery zum Fixpreis

Cross Hypervisor Support

keine zusätzlichen Lizenzkosten

Regional & DSGVO Konform

Rechenzentren in Vorarlberg

Up 2 Date

Professionelle Betreuung 

Anfrage

Wir beraten Sie gerne und kostenlos zu HCI Systemen und Private, Region Public und Muliti-Cloud-Lösungen